Mensch und Tierkreis

 

 

 

Es gibt keinen Zufall. Und was uns blindes Ungefähr nur dünkt, gerade das steigt aus den tiefsten Quellen.

Friedrich Schiller

 

 

 


Was hat denn bloß die Medizin mit der Astrologie zu tun? Soll jetzt etwa der Astrologe den Arzt bei der Diagnose ersetzen?" Meine Antwort hierzu ist ein ganz klares und eindeutiges NEIN. Hiermit wäre, nach meiner Meinung , die Astrologie überfordert und dieses Feld sollte dem medizinisch ausgebildeten Fachmann überlassen bleiben.

Aber, die Astrologie hat dennoch auf dem medizinischen Sektor ihren Stellenwert, denn Sie kann u.a.

- Tendenzen zu bestimmten Krankheiten aufzeigen und so den Arzt bei der Suche nach der Diagnose unterstützen
- durch das Bewußtmachen von bestimmen Krankheitsneigungen, den Schwachstellen des Organismusses, frühzeitige Vorbeugemaßnahmen ergreifen lassen
- günstige Termine für Heilungsmaßnahmen (Kuren, Massagen etc.) aufzeigen
- Zeitpunkte einer geschwächten Vitalität nennen und so durch Schonung und Ruhe einer Verschlimmerung bewußt entgegentreten lassen
- Neigungen zu psychosomatischen Störungen aufzeigen und so den Mediziner richtungsweisend unterstützen; bishin zur eventuellen Erkenntnis, daß die Krankheit als Mittel der Erpressung eingesetzt wird.
- bei nicht lebensnotwendigen Operationen den günstigsten Termin nennen


Widder Kopf, Gesicht, Ohren, Augen, Sinnesorgane Migräne, Kopfschmerzen, Schwindel, Schlaganfall
Stier Hals, Kehle, Mandeln, Sprachorgane Hals - und Mandelentzündungen, Kehlkopferkrankungen, Kropf
Zwillinge Schultern, Arme, Hände, Lungen Luftröhrenkatarrh, Brust- und Rippenfellentzündungen
Krebs Magen, Brust, Leber, Galle, Lympfgefäße Magenerkrankungen, Leberleiden, Gallensteine, Depressionen
Löwe Herz, Blutkreislauf, Rücken, Zwerchfell, Arterien Herzneurosen, Blutarmut, Rückenmarkserkrankungen, Hexenschuß
Jungfrau Verdauungsorgane, Milz, Bauchspeicheldrüse, Nerven Darmerkrankungen, Bauchfellentzündungen, Magersucht, Verdauungsstörungen
Waage Nieren, Blase, Lenden Harnwegentzündungen, Nierenleiden
Skorpion Geschlechts- und Ausscheidungsorgane Geschlechtskrankheiten und Blasenerkrankungen
Schütze Muskelsystem, Oberschenkel, Lendengegend, Hüfte Rheuma, Lähmungen, Hüftleiden, Ischias
Steinbock Knochensystem, Knie, Gelenke, Haut Gelenkrheuma, Knieverletzungen, Knochenbrüche, Hautkrankheiten
Wassermann Unterschenkel, Waden, Knöchel, Blutkreislauf Beingeschwüre, Krampfadern
Fische Füße, Fersenbein, Zehen Fußleiden, kalte Füße, Gemütskrankheiten, Alkoholismus

Die Astrologie arbeitet mit Tierkreiszeichen (die übrigens nicht mit den eigentlichen Sternbildern verwechselt werden dürfen). Jedem dieser Sternzeichen ist nun eine bestimmte Körperregion zugeordnet. Aus dieser Zuordnung ergeben sich dann die Ableitungen zu gewissen Krankheitsbildern. Hier ein Auszug aus den wichtigsten Zuordnungen:

Außerdem vertritt jeder Planet jedoch auch sein eigenes Grundprinzip

Sonne Lebenskraft, Herz, Kreislauf, Großhirn, rechtes Auge
Mond Fruchtbarkeit, Flüssigkeitshaushalt, Blut - und Lymphsystem, Schleimhäute, Blutserum, Magen, Kleinhirn, linkes Auge, weibliche Organe, Psyche
Merkur Nerven, Motorik, Sprach - und Hörorgane, Hände, Finger, Großhirn, Gleichgewichtssinn
Venus Drüsen (besonders die Nieren), Venen, Hormone, endokrines System, weibl. Brüste, Hals, Rachen, Zeugungsorgane
Mars Muskeln, Sehnen, Sexualfunktion, Energie
Jupiter Ernährungsfunktion, Flüssigkeitsanreicherungen, Gewichtszunahmen, Leber, Galle
Saturn Knochen, Gelenke, Zähne, Sehnen, Bänder, Haut, Milz
Uranus Rückenmark, Rythmusstörungen, Hirnhaut, Operation
Neptun Unterbewußtsein, Zwirbeldrüse, Sonnengeflecht, Disposition zu Suchtkrankheiten
Pluto Veränderungen durch Gewalteinwirkungen
Mondknoten Störungen durch andere, Ansteckungen

 

 

 

Es ist ein großer Unterschied, ob ich etwas weiß, oder ob ich es liebe; ob ich es verstehe, oder ob ich nach ihm strebe. (Petrarca, Francesco)

Pierre-Auguste Renoir 068 (Les amoureux)

Pierre-Auguste Renoir-via Wikimedia Commons.